REthink – Mensch-Hund-Coaching bietet Ihnen einen neuen Weg im Umgang mit Ihrem Hund.

Das Ziel unseres Trainings ist eine freundschaftliche Führung des Hundes, basierend auf gegenseitigem Respekt. Es beinhaltet, dass der Mensch dem Hund eine eigene Persönlichkeit zugesteht, mit all seinen Vorlieben, Schwächen und Bedürfnissen. Respekt bedeutet aber auch Autorität im positiven Sinne, basierend auf Vertrauen und Konsequenz.

Dieses Vertrauen und den Respekt unseres Hundes erreichen wir durch Souveränität, nicht durch seine absolute Unterordnung. Die sogenannten "Dominanz- und Rangordnungsregeln" geraten durch neue Forschungen, unter anderem von Bloch, Mech und Coppinger, immer mehr ins Wanken. (Buchtipp: "Dominanz" von James O´Heare )

Lernen wir doch von den Hunden! Der Anführer eines Rudels / Gruppe zeichnet sich viel weniger durch die ständige Demonstration von Dominanz und Macht, als vielmehr durch spürbare Souveränität. Diese vermittelt das so wichtige Gefühl von Geborgenheit und Schutz. Für uns Menschen heißt das: WIR sind diejenigen, die dem Hund Sicherheit vermitteln müssen. Dazu gehört, dass wir durch Einfühlungsvermögen und Konsequenz unserem Hund die Regeln des täglichen Zusammenlebens vermitteln. Er muss erkennen können, wo die Grenzen sind. Das konsequente Einhalten der Regeln und Aufbau von kleinen Ritualen gibt unserem Hund Sicherheit.

Weitere Sicherheit vermittelt die Gelassenheit seitens des Hundeführers. Unsere innere Ruhe überträgt sich auf den Hund. Er kann sich uns anvertrauen und hat daher keinen Grund für ängstliches oder aggressives Verhalten. Sobald der Hund weiß, dass wir die Sache für ihn klären, kann er sich "entspannt zurücklehnen" und das tun, was viel eher seiner Natur entspricht - nämlich Konflikte vermeiden. (Buchtipp: "Calming Signals" von Turid Rugaas )

Sie werden erfahren, dass es in der Regel am Menschen liegt, wenn in der Beziehung zwischen Hund und Mensch manchmal gar nichts mehr geht. Ignorieren Sie das, dann entsteht - wie so häufig - Stress. Für den Besitzer UND für den Hund. Ein gestresster Hund wird zuerst unkonzentriert und fahrig. Irgendwann zeigt er dann unerwartete, meist unerwünschte Reaktionen und schließlich Verhaltensauffälligkeiten.

 

Gerade bei Verhaltensauffälligkeiten sollte man immer nach der Ursache für das Problem suchen. Nur so können dauerhafte Lösungen gefunden werden. Oftmals ist das Problem an sich nur ein Symptom und die Ursache in einem ganz anderen Bereich, wie z.B. der Gesundheit, der Ernährung, im Tagesablauf etc. versteckt. Gemeinsam werden wir den wirklichen Knackpunkt herausfinden und den Lösungsweg erarbeiten.

REthink wird Ihnen dabei helfen, Ihrem Hund mit mehr Gelassenheit zu begegnen, weil Sie lernen, ihn besser zu verstehen. Körpersprache und Stimme des Menschen werden geschult, um sich dem Hund eindeutig verständlich zu machen. Sie lernen das Ausdrucksverhalten Ihres Hundes richtig zu deuten, um Missverständnisse aus dem Weg zu räumen und einen optimalen Lernerfolg mit dem Hund zu erzielen.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung und wir würden uns freuen, Sie und Ihren Vierbeiner bei uns begrüßen zu dürfen.

Ihre Claudia Beiler

 

Bilder: C. Beiler