Sie möchten Hundetrainer werden? Starten Sie jetzt Ihre Ausbildung zum Mensch-Hund-Coach nach REthink. Unter fachlicher Anleitung wird Ihnen das Basiswissen für dieses Berufsbild vermittelt. UnsereTrainerausbildung schafft somit eine solide Basis für eine fundierte Berufsvorbereitung, sowie die Grundlage für eine erlaubnispflichtige Tätigkeit nach §11 Tierschutzgesetz (1) Abs. 3 und Abs. 8f. als staatlich anerkannter Hundetrainer

Tasha winkt

Basierend auf den hohen Standards der IDTS (International Dog Trainer School), welche in England die staatliche Anerkennung hat und sich derzeit um die europaweite Anerkennung bemüht, haben wir unsere Ausbildung konzipiert um diesem Trend entgegenzuwirken. Auch wir haben inzwischen die Anerkennung als Schule durch die Regierung von Mittelfranken bestätigt bekommen.

Das heißt, ihr Vorteil ist, dass die Referentin, und Inhaberin von Rethink Mensch-Hund-Coaching, Claudia Beiler, in diese Ausbildung all Ihr Fachwissen mit einfließen lässt, welches sie in mehrjährigen Aus- und Weiterbildungen erworben hat. Es handelt sich hierbei um namhafte Trainer aus dem In- und Ausland. Unter anderem Sheila Harper, Turid Rugaas, Ann-Lill Kvam, Sally Askew, Clarissa von Reinhardt, usw. Weitere Details zum meiner Qualifikation finden Sie hierzu auch auf meiner Homepage www.rethink.de.

Selbstverständlich kommt auch das praktische Wissen aus vielen Jahren hauptberuflich Hundeschule REthink Mensch-Hund-Coaching in Dinkelsbühl und Augsburg nicht zu kurz. Das heißt, Sie bekommen hier die einmalige Chance komprimiert die Essenz aus all diesen Aus- und Fortbildungen erlernen zu dürfen. Was heißt das jetzt für Sie?

Ziel der Ausbildung ist, dass Sie ein kompetenter Ansprechpartner in Sachen Hund werden, der seine Mensch-Hund-Teams durch ganzheitliches Denken und speziell auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnittene Lösungsansätze zum Erfolg führen kann. Sie sind dann der Coach für Mensch und Hund, der durch fachliche Kompetenz und Einfühlungsvermögen das jeweilige Mensch-Hund-Team begleiten und individuelle Hilfestellung für ein besseres Miteinander geben kann.


Die Herausforderung ist, die Individualität die jede Mensch-Hund-Konstellation mit sich bringt. Denn jeder Hund ist ebenso wie sein Mensch ein ganz besonderer Charakter. Und um hier nun eine tatsächliche Problemlösung anbieten zu können, muss zuerst einmal die Ursache gefunden werden. Sonst wird rasch nur an den Symptomen herumgedoktert und neue Probleme entstehen…

Um diese spannende Aufgabenstellung bewältigen zu können, sind fundiertes Fachwissen, Einfühlungsvermögen und praktische Erfahrung erforderlich. Das heißt, dass gerade der Beruf des „Hundetrainers“ sehr viel Verantwortung gegenüber dem Hund und seinen Menschen erfordert.


Und wer weiß? Vielleicht sind ja bald SIE der kompetente Ansprechpartner für all diese Herausforderungen. Wenn Sie Interesse haben loszulegen, dann finden Sie weitere Infos auf unserer Homepage, oder Sie können sich selbstverständlich auch gerne bei uns melden um die weiteren Details besprechen. Bis bald?

Bild: C. Beiler