HERAUSFORDERUNG​

Für einen großen Automobilhersteller musste ein zentrales Interface neu entwickelt werden, welches Händler für mehrere Marken mit Berechtigungen versorgen sollte. Im Kern der Entwicklung stand ein Interface, welches mehrere Markenkontexte berücksichtigen musste und eine Vielzahl an unterschiedlichen Assets verwalten musste. Zudem war eine Kernanforderung, dass die Applikation auch Mobil darstellbar sein sollte.​

UNSERE LÖSUNG​

Für die Plattform wurde ein Interface auf Basis eines Atomic Design Systems entwickelt, welches sich zu teilen auf das vorhandene Group UI stützte. In diesem Zug wurden mehrere eigene Komponenten konzipiert und umgesetzt, die wiederum ins bestehende Group UI integriert werden konnten. Das Interface bot somit erstmals die Möglichkeit, die verschiedenen Markenkontexte sinnhaft und übersichtlich darzustellen und mit ihnen zu interagieren. Durch die Kontextualisierung durch Anwendung der jeweiligen Marken CD‘s konnte eine hohe Akzeptanz bei Nutzer:innen erzielt werde.​

MEHRWERT FÜR DEN KUNDEN​

Durch die Nutzung eines Atomic Design System im Rahmen der Konzeption des UI‘s, konnten viele Basiselemente genutzt werden, um die Anforderung des Interfaces umzusetzen. Zugleich lieferten High Fidelity Clickdummys eine sehr gute Grundlage für Akzeptanztests vor der eigentlichen Entwicklung. ​

Du möchtest so ein Ergebnis und Mehwert für dein Unternehmen? Buch gleich einen Beratungstermin und wir schauen auf deine individuellen Herausforderungen ➞


TERMIN BUCHEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ihre digitale Transformation beginnt hier!

Sie haben konkrete Fragen oder wollen unser Portfolio kennenlernen? Geben Sie uns Bescheid und wir rufen Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück!

Sie können uns auch gerne direkt anrufen.